Starke und innovative Ideen auf der Prototypenparty in Oldenburg

Interessante Ideen präsentierten 8 Unternehmen auf der 4. Prototypenparty am 26.09.2018 in Oldenburg, die das Gründungs- und Innovationszentrum der Universität Oldenburg in Kooperation mit der GIZ gGmbH und der Treuhand Weser-Ems GmbH veranstaltete. Für die Gäste bot sich die Gelegenheit, Produktneuheiten kennenzulernen, sie auszuprobieren und mit den Entwicklern und Designern ins Gespräch zu kommen.

Der Ablauf des etwa dreistündigen Events: Maximal zehn Entwickler stellen ihre Prototypen in dreiminütigen Kurzpräsentationen vor. Anschließend testen die Gäste die Produkte und Dienstleistungen und geben als „Experten des Alltags“ direkt Feedback. Die Rückmeldungen der Gäste geben den Entwicklern neue Impulse, ihre Produkte und Dienstleistungen weiterzuentwickeln. Damit schließt die Prototypenparty die Lücke zwischen der ersten Ideenumsetzung einerseits sowie ausführlichen Produkttests und Marktforschung andererseits. Kooperationen zwischen den Teilnehmern können außerdem dazu führen, dass sich Ideen schneller realisieren lassen. So nehmen beispielsweise auch Investoren und Business Angels – also erfahrene Unternehmer, die Gründern mit Kapital und Wissen zur Seite stehen – an der Prototypenparty teil.

Die Gewinner der Oldenburger Prototypenparty waren das Team „CruiseUse“ mit ihrer Idee, den Fahrraddynamo z.B. tagsüber zur Energiegewinnung für Smartphones zu nutzen (1. Preis, oberes Bild) und die oldntec GmbH (http://www.oldntec.eu) mit einem innovativen Ansatz für häusliche Notfall- und Kommunikationstechnologie (2. Preis, unteres Bild).

Weitere Prototypenparties sind geplant, die nächste in Osnabrück (28.10.2018). Informationen unter: https://prototypenparty.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.