“Microsoft Office sammelt persönliche Nutzerdaten und verstößt damit gegen die DSGVO.”

Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, die das niederländische Justizministerium in Auftrag gegeben hat, wie heise online und pcwelt berichteten.
Das Niederländische Justizministerium hatte die Datenschutz-Firma Privacy Company damit beauftragt, Microsoft Office Pro Plus daraufhin zu untersuchen, wie die von rund 300.000 Regierungsmitarbeitern genutzte Software mit den Benutzerinformationen umgeht.

Zum vollständigen Eintrag und weiteren Details auf xing.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.